Veranstaltungen

Veranstaltungen zum Thema Movimento dos Sem Terra: (Auswahl)

Die Amigos do MST sind ein loser Zusammenschluss mit lokalen Gruppen und Einzelpersonen.

Und auch jenseits des Vereins gibt es – wenn man genauer hinschaut – viele Kontakte und Engagement. Wo wir diese vielen, sehr wichtigen Initiativen unterstützen können (Kontakte, eigene Vorträge, Konzeptionen), machen wir das sehr gerne.

In der Regel veranstalten wir einmal im Jahr eine Dialogreise und Politikgespräche mit Mitgliedern und Unterstützergruppen der Landlosenbewgung hier in Deutschland, gemeinsam anderen Vereinen und lokalen Initiativen.

Wichtig ist auch die Zusammenarbeit mit anderen zivilgesellschaftlichen Partnern in Deutschland und im Rahmen der Freunde der Landlosenbewegung von Europa.

Unter Aktuelles finden Sie eine (unvollständige) Auswahl an Veranstaltungen. Zugegebenermaßen ist der dortige Überblick und das nachfolgende Archiv unvollständig – die dokumentation „leidet“ etwas darunter, dass wir ein ehrenamtlicher Verein sind.

 

Archiv: (sehr unvollständige Auswahl)

  • Sollten Sie Veranstaltungen  zur MST planen oder Durchgeführt haben, bitte informieren sie uns.
  •  Einen (unvollständigen) Überblick oder Beispiele an verschiedenen Aktivitäten erhalten sie nachfolgend:

In den BrasilienNachrichten Nr. 146 (Dezember 2012) ist u.a. ein ausführliches Interview mit Geraldo Gasparin, MST. (Ein kostenloses Probeexemplar der BN kann bezogen werden bei: Brasilieninitiative Freiburg e.V., Walter-Gropius-Str.2, 79100 Freiburg.

Fachgespräch: Globales Lernen und Postkolonialität – Emanzipatorische Bildung im globalen Süden am Beispiel der Bildungskonzepte und -aktivitäten der Brasilianischen Landlosenbewegung MST, EPN Hessen-Fachgespräch| Do., 24. Mai 2012, 16 Uhr | Frankfurt/M.

Workshops zur brasilianischen Landlosenbewegung: BUKO-Kongress „Under Pressure. Krisen. Kämpfe. Transformationen“, 17-19. Mai in Erfurt.

Vortragsreise und Politikberatung: Geraldo Gasparin (MST – Movimento dos Sem Terra), Bewegung – Protest – Bildung, 10. – 24. Januar 2012, Berlin/ Bochum/ Jena/ Freiburg/ Frankfurt.

Vorträge und Diskussionen  mit Leonardo Bauer Maggi (MAB – Movimento dos Atingidos por Barragens): Land unter in Rio+20. Der Erd-Klimagipfel in Rio, das Staudammprojekt Belo Monte und Proteste der brasilianischen Zivilgesellschaft. Jena, September 2011.

Politische Klima Kunst Aktion (in Zusammenarbeit mit H.-J. Hack, Leipziger Initiativen, u.a.): Kopenhagen Waagen, 12.12.2009 in Leipzig, D.ezember 2009

Tagung (in Zusammenarbeit mit Kooperation Brasilien e.V.): Kein Land in Sicht? Brasiliens Agrarfrage im Zeichen des Klimawandels, 9.-13. 12.2009, VIII. Europäisches Treffen der Freundinnen und Freunde der brasilianischen Landlosenbewegung MST & Runder Tisch Brasilien“, Leipzig, Dezember 2009.

Projektübergabe der Escola Nacional Florestan Fernandes (Bildungsstätte/Universität) an die MST, 2009.

Ausstellung: Plantación, Eröffnung und Abschlussveranstaltung mit Thomas Zayas (Paraguay) & Wolfgang Hees (Caritas International), Universität Jena, Oktober-Nov. 2008.

Fotoausstellung: Sebastião Salgado (1996) – Terra Friedrich-Schiller-Universität Jena & Neue Mitte Jena, (in Zusammenarbeit mit Festival de Colores e.V.), Juni 2007.