Auslandsprojekte

FRAU-001Auslandsprojekte:

Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der Förderung von Bildungsprojekten gemeinsam mit der MST in Brasilien. Unten finden sie Kurzinformationen und Flyer zu den laufenden Projekten.

Die letzte Jahre (Jahrzehnte) war unsere Arbeit konzentriert auf den Auf- und Ausbau der Bundesschule der MST, Escola Nacional Florestan Fernandes (ENFF), in der Nähe von Sao Paulo. Diese Projekte der Entwicklungszusammenarbeit seit 2001 waren über Spenden, eine Kooperation mit Caritas International und Fördermittel der EU zustandegekommen. Die Finanzierung der laufenden Kosten für das Projekt konnten inzwischen an eine brasilianische Unterstützergemeinde übertragen werden. Seit 2011 ist das Gesamtprojekt abgeschlossen.

Aktuelle Projekte (I-III):

I: Ausbau der Bundesschule Florestan Fernandes

Ausbau_Bundesschule_Flyer

Unser wichtigstes Projekt ist die Förderung der Bundesschule Florestan Fernandes (ENFF). Gemeinsam mit anderen Unterstützergruppen weltweit, Caritas International und Fördermitteln der EU waren wir entscheidend am Aufbau (2001 – 2005) und Ausbau (2006 – 2011) beteiligt.

Seither hat sich der Schulbetrieb stabilisiert und steht weitgehend auf eigenen Beinen. Jährlich nehmen an der ENFF etwa 5.000 Personen an Fortbildungen oder universitären Studiengängen teil. Die ENFF ist heute von zentraler Bedeutung für die (politische) Bildung der MST, aber auch anderer Bewegungen in Brasilien und Lateinamerika.

Ab 2015 wollen wir die Förderung von Infrastrukturprojekten an der ENFF wieder aufnehmen. Zunächst stehen Reparaturen und der Bau von Zisternen an. Ab 2016 wollen wir mit dem dringend benötigten Bau eines weiteren Unterkunfts- und Seminargebäudes an der ENFF beginnen.

Hierfür brauchen wir Ihre Unterstützung durch Spenden! Sie sind der notwendige Eigenanteil um bei großen Förderinstitutionen finanzielle Mittel zu beantragen.

Haben Sie Fragen? Melden Sie sich gerne.

II: Schulpatenschaft für die Bundeschule Florestan Fernandes

Schulpatenschaft_ENFF_Flyer

Unser wichtigstes Projekt ist die Förderung der Bundesschule Florestan Fernandes (ENFF).

Die laufenden Kosten für Instandhaltungsmaßnahmen, Seminare, die Erstellung von Materialien und die Anschaffung von Büchern der Schule werden zum großen Teil von dem brasilianischen Verein „Freunde der ENFF“ getragen. Nun gibt es auch die Möglichkeit, als „Internationaler Freund“ die Schule durch regelmäßige Spendenbeiträge zu unterstützen.

Haben Sie Fragen? Melden Sie sich gerne.

III: Ausbildungsprogramm für Frauen in Zeltlagern der MST

Ausbildungsprogramm_FrauenMSTMinas_Flyer

Am Herzen liegt uns ein kleines Frauenprojekt im Norden des Bundesstaates Minas Gerais. Diese Region zeichnet sich aktuell durch besonders viele und heftige Landkonflikte aus (u.a. Das Massaker von Felisburgo). Ursache sind Verschiebungen in der Agrargrenze und eine sich verändernde Landnutzung, bei einer traditionellen Siedlungsstruktur.

Das von Aktivist_innen vor Ort gegründete Projekt versucht durch Seminare, Alphabetisierungskurse und Vernetzungstreffen die Frauen in den Zeltlagern zu unterstützen. In den Seminaren wird bspw. Grundwissen über Alltagsmedizin und Kostenkalkulation bei Produkten für den regionalen Markt vermittelt. Außerdem werden Baumaßnahmen, wie die Errichtung einer Bäckerei unterstützt. Durch dieses Projekt wird es den Familien ermöglicht, früh auf eigenen Füßen zu stehen.

Die Lebenssituation in den Zeltlagern ist besonders risikoreich. Daher ist die unbürokratische Unterstützung in Form von Spenden hier besonders wichtig. 2013, 2014, 2015 und 2016 haben wir die (Anschub)Finanzierung für dieses Projekt im Hinterland von Minas Gerais übernommen.

[Projektbericht 2013-Projeto mulheres Norte (port.)]

 Haben Sie Fragen? Melden Sie sich gerne.

 

Spenden-Unterstützung:

Adresse:
Freunde der brasilianischen Landlosenbewegung - MST, Deutschland e.V.
Hauptstrasse 57
79356 Eichstetten
Steuernummer 07033/40003; 
Vereinsnummer (Amtsgericht Freiburg i.B.): 3923.
Mail: amigas(at)mstbrasilien.de
Vorstand: Benjamin Bunk, Manuel Graf
Kassenwart: Wolfgang Hees
Spendenkonto:
 FreundInnen der Landlosenbewegung
 Volksbank Freiburg
 BLZ 680 900 00/ IBAN: DE 8668 9900 0000 2245 2703
 Konto: 22452703/BIC : GENODE61FR1

Verwendungszweck: Spende MST, [Name, Vorname]

Alle Spenden kommen ausschließlich der Finanzierung von Projekten zugute. Der Verein selbst wird ehrenamtlich geführt.

Sollten Sie gezielt ein spezifisches Projekt unterstützen wollen, geben Sie bitte den entsprechenden Projekttitel als Verwendungszweck an.

Unser Verein ist mit Bescheid vom 4. Juni 2014 erneut durch das Finanzamt Freiburg-Land als gemeinnützig anerkannt, von der Körperschafts- und Gewerbesteuer befreit und berechtigt Spenden anzunehmen, sowie Spendenquittungen auszustellen.

Für Spendenquittungen wenden Sie sich bitte per mail...
An: wolfgang.hees(at)web.de
CC: amigas(at)mstbrasilien.de

Rückblick über vergangene Projekte:

Escola Nacional Florestan Fernandes (ENFF)

Am 25. Januar 2005 konnte die neue Bundesschule des MST in der Nähe von Sao Paulo eingeweiht werden. Im ersten Jahr fanden bereits diverse Fortbildungen, Seminare und Workshops statt ebenso wie Theater, Ausstellungen und erste Buchveröffentlichungen mit über 2500 Teilnehmern….  heute hat die ENFF und ihre Veranstaltungen etwa 5000 Teilnehmer jährlich.

Dokumente:

Fotos:

Video anlässlich der Eröffnung der Escola Florestan Fernandes:

 

Zitate:

“ A construção desta Obra é resultado do trabalho voluntário dos trabalhadores rurais sem terra, da solidariedade dos povos, da persistência dos que lutam para romper as cercas do latifúndio da ignorância e do capital e dos que almejam um mundo socialmente justo, democrático e igualitário”

“ Feita a Revolução nas escolas, o povo a fará nas ruas, embora essa vinculação não seja necessária. Na China, em Cuba, na Rússia, sem passar pela escola, o povo fez a revolução nas ruas. Mas, em um país como o Brasil, é necessário criar um mínimo de espirito crítico generalizado, cidadania universal e desejo coletivo de mudança radical para se ter a utopia de contruir uma sociedade nova que poderá terminar no socialismo reformista ou no socialismo revolucionário. Eu prefiro a última alternativa”
( Florestan Fernandes)

“ (…) Eu vim contribuir na construção da escola porque meu filho tinha o sonho de estudar aqui, mas ele morreu. E eu senti que era meu compromisso vir aqui ajudar para que outros jovens sem terra pudessem estudar”
(Viliato – assentado da região do Vale do Paraíba)

“Após um ano de inauguração a Escola Nacional Florestan Fernandes organizou diversas atividades entre Cursos, Seminários, Oficinas e vários lançamentos de livros da Editora Expressão Popular, além de atividades culturais permanentes, bem como exposições de arte, shows, teatro e saraus, Envolvendo o universo de aproximadamente  2.500 militantes e amigos.”