Sebastião Salgado und die Ausstellung “Terra” (Olga Benario Galerie, Berlin)

Ausstellung

Die Ausstellung “Terra” und zehn Brasilien-Veranstaltungen zur MST, Zivilgesellschaft in Brasilien und zu den aktuellen Wahlen

Vom 11. September bis 13. November 2014

Ort: Galerie Olga Benario, Richardstr. 104, 12043 Berlin-Neukölln

Sebastião Salgado – 1944 in Minas Gerais, Brasilien geboren – gilt als einer der besten und bedeutendsten Fotoreporter der Welt. Sein Epos „Workers“ wurde auf der ganzen Welt mit großem Erfolg gezeigt. Im Rahmen seines Projektes über weltweite Flüchtlingsbewegungen entstanden die Bilder dieser Ausstellung. Die Ausstellung „Terra“, wurde erstmalig im April 1997 in Brasilien, Europa, den USA und Asien gezeigt. Der Anlass war die Erinnerung an das Massaker in „Eldorado do Carajás“ bei welchem im April des vorherigen Jahres 19 Landlose auf einer Protestkundgebung von der Militärpolizei hingerichtet wurden. Doch auch 10 Jahre später ist die Ausstellung immer noch aktuell. Die ungleiche Landverteilung besteht weiterhin und nimmt sogar zu. Noch immer sterben Menschen in Landkonflikten – sei es durch die menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen, durch Privatmilizen, der Polizei oder durch Hunger.
Die Ausstellung wird mit freundlicher Unterstützung der „Amigas/Amigos do MST – Deutschland“ gezeigt.

Eindrücke von der Eröffnungsveranstaltung am 11.9.2014:

© Kappa Photo
Lothar Eberhardt

20140911 S. Salgado olga Benario _9866 20140911 S. Salgado olga Benario _9864

 

Dazu wird es jeden Donnerstag Abend, vom 11. September bis zum 13. November 2014, jeweils um 19:30 Uhr eine Veranstaltung geben.
Die Veranstaltungsreihe wird in Kooperation mit dem FDCL und den Lateinamerika Nachrichten durchgeführt.

Veranstaltungen
Do, 11.09.2014, 19:30 Uhr
Ausstellungseröffnung  
Nunca Mais! Brasilien 50 Jahre nach dem Militärputsch. Von Amnestien, Amigos und Aufarbeitungsversuchen.
Informations- und Diskussionsveranstaltung mit Luiz Ramalho und Sara Fremberg (beide Initiative Nunca Mais – Nie Wieder), Moderation: Christian Russau vom FDCL

Do, 18.09.2014, 19:30 Uhr
Hintergründe und Geschichtliches von den Bauernligen bis zum MST heute
Informations- und Diskussionsveranstaltung mit Wolfgang Hees (Amigas/Amigos des MST, Deutschland)

Do, 25.09.2014, 19:30 Uhr
Agrarreform und ökologischer Landbau als Überlebensstrategie von Kleinbauern
Informations- und Diskussionsveranstaltung mit Wolfgang Hees (Amigas/Amigos des MST, Deutschland)

Do, 02.10.2014, 19:30 Uhr
Olga Benario. Ein Leben für die Revolution. Dokfilm von Galip Iyitanir, D 2004, 92 Minuten

Do, 09.10.2014, 19:30 Uhr
Pädagogisches Konzept(e) der Landlosenbewegung MST und die MST-Uni “Escola Florestan Fernandes”.
Informations- und Diskussionsveranstaltung mit Dr. Benjamin Bunk (Amigas/Amigos des MST, Deutschland)

Do, 16.10.2014, 19:30 Uhr
„Kooperativen in der MST – Möglichkeiten und Schwierigkeiten beim Aufbau einer alternativen Wirtschaft von unten.“
Vortrag und Diskussion mit Manuel Graf (Amigas/Amigos des MST, Deutschland)

Do, 23.10.2014, 19:30 Uhr
Kleinfischerei und Großprojekte. Wie der brasilianischen Kleinfischerei das Wasser abgegraben wird
Vortrag und Diskussion mit Christian Russau vom FDCL

Do, 30.10.2014, 19:30 Uhr
„Atrás da Porta“ – Hinter der Tür.
Der Kampf der Obdachlosenbewegung in Rio de Janeiro, Dok.-Film von Vladimir Seixas, Brasilien 2010, 92 min., OmdU,
Im Anschluss Debatte mit Sebastian Hilf

Do, 06.11.2014, 19:30 Uhr
„Die brasilianische Bewegung der Staudammbetroffenen MAB“
Vortrag und Diskussion mit Birgit Zimmerle und Christian Russau

Do, 13.11.2014, 19:30 Uhr
„Brasilien nach den Wahlen“
Rückblicke und Ausblicke mit Thomas Fatheuer (KoBra), Wolfgang Hees (Amigas/Amigos des MST, Deutschland), N.N.

 

terra_austellung

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.